Flammkuchen "Traditionell"

  • Vorbereitung 50 min
  • Gesamt 2h
  • Portionen 6
  • Aufwand
5 von 5 - 1 Bewertungen
Danke für Deine Bewertung

Elsass ist eine wunderschöne Region Frankreichs und bekannt für knusprige Flammkuchen aller Art. Tarte Flambée ist die elsässische Antwort auf Pizza und für mich immer wieder ein Muss wenn ich im Elsass bin!

Traditionell wird der Flammkuchen mit geräucherten Speck und Zwiebeln zubereitet.

. . .
Flammkuchen "Traditionell" - Philippe's Foodblog

Zutaten

  • 375
    g
    Weizenmehl Type 550
  • 125
    g
    Roggenmehl Type 1150
  • 20
    g
    frische Hefe
  • 1/2
    TL
    Zucker
  • 300
    ml
    lauwarmes Wasser
  • 2
    EL
    Rapsöl
  • 1
    TL
    Meersalz
  • 400
    g
    Zwiebeln
  • 2
    EL
    Rapsöl
  • 5
    St.
    geräucherte Speckscheiben
  • 200
    g
    Schmand
  • 200
    g
    saure Sahne
  • Meersalz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Für den Grundteig beide Mehlsorten in eine Rührschüssel sieben, mittig eine Mulde eindrücken und die Hefe hineinkrümeln. Zucker über die Hefe streuen und 150 ml lauwarmes Wasser zugießen. Vorsichtig zu einem Vorteig verrühren und dann abgedeckt 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  • Erneut 150 ml lauwarmes Wasser, das Öl sowie das Meersalz zum Vorteig geben und mit einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen mindestens 5 Minuten kräftig zu einem elastischen Teig verkneten. Teig in die Rührschüssel legen und weitere 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  • Für den traditionellen Belag die Zwiebeln in feine Streifen schneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelstreifen bei geringer Hitze 10 Minuten andünsten, danach abkühlen lassen. Den geräucherten Speck ebenfalls in schmale Streifen schneiden. Schmand und saure Sahne verrühren, mit Salz & Pfeffer abschmecken.

  • Backofen mit Backblech auf 230°C Umluft vorheizen.

  • Teig auf etwas Mehl erneut durchkneten und in sechs Portionen teilen. Teig als Fladen oval, ca. 1 mm dünn ausrollen und auf ein Backpapier drauflegen. Mit der Creme bestreichen, mit Ziebeln und Speck belegen und mit gemahlenen Pfeffer bestreuen. Backpapier mit dem Flammkuchen vorsichtig auf das heiße Backblech schieben und im Ofen (unten) ca. 12-13 Minuten goldbraun und knusprig backen. Vorgang wiederholen für die weiteren Flammkuchen.

  • Flammkuchen ofenfrisch servieren.

. . .

Könnte Dir auch gefallen

  • Ad via Google
Ad via Google

Kürzlich hinzugefügt

Mohnkuchen vom Blech - Philippe's Foodblog
Mohnkuchen vom Blech
30. 04. 2024
Rezept: Rehrücken im Ganzen - Philippe's Foodblog
Rehrücken im Ganzen
21. 02. 2024
Rezept: Doraden im Pergamen - Philippe's Foodblog
Doraden im Pergament
02. 02. 2024
Ad via Google
Flammkuchen "Traditionell"
  • Vorbereitung 50 min
  • Gesamt 2h
  • Portionen 6
  • Aufwand
Zutaten
  • 375
    g
    Weizenmehl Type 550
  • 125
    g
    Roggenmehl Type 1150
  • 20
    g
    frische Hefe
  • 1/2
    TL
    Zucker
  • 300
    ml
    lauwarmes Wasser
  • 2
    EL
    Rapsöl
  • 1
    TL
    Meersalz
  • 400
    g
    Zwiebeln
  • 2
    EL
    Rapsöl
  • 5
    St.
    geräucherte Speckscheiben
  • 200
    g
    Schmand
  • 200
    g
    saure Sahne
  • Meersalz
  • Pfeffer
Zubereitung
  • Für den Grundteig beide Mehlsorten in eine Rührschüssel sieben, mittig eine Mulde eindrücken und die Hefe hineinkrümeln. Zucker über die Hefe streuen und 150 ml lauwarmes Wasser zugießen. Vorsichtig zu einem Vorteig verrühren und dann abgedeckt 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  • Erneut 150 ml lauwarmes Wasser, das Öl sowie das Meersalz zum Vorteig geben und mit einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen mindestens 5 Minuten kräftig zu einem elastischen Teig verkneten. Teig in die Rührschüssel legen und weitere 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  • Für den traditionellen Belag die Zwiebeln in feine Streifen schneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelstreifen bei geringer Hitze 10 Minuten andünsten, danach abkühlen lassen. Den geräucherten Speck ebenfalls in schmale Streifen schneiden. Schmand und saure Sahne verrühren, mit Salz & Pfeffer abschmecken.

  • Backofen mit Backblech auf 230°C Umluft vorheizen.

  • Teig auf etwas Mehl erneut durchkneten und in sechs Portionen teilen. Teig als Fladen oval, ca. 1 mm dünn ausrollen und auf ein Backpapier drauflegen. Mit der Creme bestreichen, mit Ziebeln und Speck belegen und mit gemahlenen Pfeffer bestreuen. Backpapier mit dem Flammkuchen vorsichtig auf das heiße Backblech schieben und im Ofen (unten) ca. 12-13 Minuten goldbraun und knusprig backen. Vorgang wiederholen für die weiteren Flammkuchen.

  • Flammkuchen ofenfrisch servieren.

Loge Philippe's Foodblog