Spanferkel-Rollbraten auf Biersauce nach bayerischer Art

  • Vorbereitung 20 min
  • Gesamt 2h 30min
  • Portionen 6
  • Aufwand
4 von 5 - 2 Bewertungen
Danke für Deine Bewertung

Ein köstlicher Braten mit Biersauce nach bayerischer Art. Die Vor- und Zubereitung ist ziemlich einfach und schnell erledigt. Etwas Übung und Fingerspitzengefühl benötigt jedoch die Zubereitung der knusprigen Schwarte, es ist eben nicht jeder Tag wie der Andere.

Typischerweise werden in Bayern dazu Semmel- oder Kartoffeknödel sowie ein Krautsalat serviert. Das typische Rautenmuster der knusprigen Schwarte, wie bei einem bayerischen Schweinsbraten, findet man hier nicht vor und erspart einem das lästige Einritzen der Schwarte. Ein Rollbraten bietet einem noch einen weiteren Vorteil, aber zu gleich auch einen Nachteil. Man kann den Braten auf einen Spieß gesteckt, durch kontinuierliches Drehen, über dem Feuer garen. Bei dieser Zubereitungsart hat man jedoch keine Möglichkeit eine deftige Biersauce zuzubereiten jedoch eine Menge Freude am offenen Feuer.

. . .
Rezept: Spanferkel-Rollbraten nach bayerischer Art - Philippe's Foodblog

Zutaten

  • 1 1/2
    kg
    Spanferkel als Rollbraten
  • 1
    St.
    Lauch
  • 100
    g
    Knollensellerie
  • 1
    St.
    Karotte
  • 1
    St.
    Zwiebel
  • 1/2
    L
    dunkles Bier
  • Salz
  • Pfeffer
  • edelsüß Paprikapulver
  • ganze Kümmelsamen
  • 3
    EL
    neutrales Öl

Zubereitung

  • Backofen auf 175°C Ober- / Unterhitze vorheizen.

  • Anschließend den Rollbraten unter kalten Wasser abwaschen und trocken tupfen. Danach das Fleisch von allen Seiten kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kümmel einreiben. Einen Bräter mit Öl einfetten und den Braten, mit der Schwarte nach oben, im vorgewärmten Backofen für 10 Minuten anbraten lassen.

  • In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten. Dazu Karotte, Sellerie und Zwiebel grob würfeln und Lauch in grobe Ringe schneiden.

  • Nach 10 Minuten den Bräter aus dem Ofen nehmen, das Gemüse herum verteilen und mit Bier auffüllen. Dabei soll der Boden ca. 1,5 cm hoch mit Flüssigkeit bedeckt sein. Braten wieder in den Backofen geben und 1:30 Stunde im Ofen belassen. Zwischendurch ggf. etwas Bier hinzufügen und damit die Kruste knusprig wird gelegentlich mit etwas kalten Wasser bestreichen.

  • Sobald die Garzeit vorbei ist den Backofen auf 200°C Oberhitze einstellen und den Bräter herausnehmen. Restliche Bratenflüssigkeit und Gemüse in einen Kochtopf umfüllen, dann den Braten wieder in den Ofen gebe und unter Beobachtung solange grillen, bis die Schwarte knusprig und goldbraun ist. Falls die Schwarte dabei zu dunkel wird mit Hilfe einer Alufolie abdecken.

  • In der Zwischenzeit die Sauce im Kochtopf erhitzen, etwas Bier zugeben und sämig einkochen lassen. Danach die Sauce durch ein Sieb streichen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls die Sauce zu dünn ist, mit etwas in kalten Wasser gelöster Stärke, binden.

  • Zum Schluss den fertigen Rollbraten in Scheiben schneiden und mit Kartoffel- oder Semmelknödel und Sauce servieren.

. . .

Könnte Dir auch gefallen

  • Ad via Google
Ad via Google

Kürzlich hinzugefügt

Mohnkuchen vom Blech - Philippe's Foodblog
Mohnkuchen vom Blech
30. 04. 2024
Rezept: Rehrücken im Ganzen - Philippe's Foodblog
Rehrücken im Ganzen
21. 02. 2024
Rezept: Doraden im Pergamen - Philippe's Foodblog
Doraden im Pergament
02. 02. 2024
Ad via Google
Spanferkel-Rollbraten auf Biersauce nach bayerischer Art
  • Vorbereitung 20 min
  • Gesamt 2h 30min
  • Portionen 6
  • Aufwand
Zutaten
  • 1 1/2
    kg
    Spanferkel als Rollbraten
  • 1
    St.
    Lauch
  • 100
    g
    Knollensellerie
  • 1
    St.
    Karotte
  • 1
    St.
    Zwiebel
  • 1/2
    L
    dunkles Bier
  • Salz
  • Pfeffer
  • edelsüß Paprikapulver
  • ganze Kümmelsamen
  • 3
    EL
    neutrales Öl
Zubereitung
  • Backofen auf 175°C Ober- / Unterhitze vorheizen.

  • Anschließend den Rollbraten unter kalten Wasser abwaschen und trocken tupfen. Danach das Fleisch von allen Seiten kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kümmel einreiben. Einen Bräter mit Öl einfetten und den Braten, mit der Schwarte nach oben, im vorgewärmten Backofen für 10 Minuten anbraten lassen.

  • In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten. Dazu Karotte, Sellerie und Zwiebel grob würfeln und Lauch in grobe Ringe schneiden.

  • Nach 10 Minuten den Bräter aus dem Ofen nehmen, das Gemüse herum verteilen und mit Bier auffüllen. Dabei soll der Boden ca. 1,5 cm hoch mit Flüssigkeit bedeckt sein. Braten wieder in den Backofen geben und 1:30 Stunde im Ofen belassen. Zwischendurch ggf. etwas Bier hinzufügen und damit die Kruste knusprig wird gelegentlich mit etwas kalten Wasser bestreichen.

  • Sobald die Garzeit vorbei ist den Backofen auf 200°C Oberhitze einstellen und den Bräter herausnehmen. Restliche Bratenflüssigkeit und Gemüse in einen Kochtopf umfüllen, dann den Braten wieder in den Ofen gebe und unter Beobachtung solange grillen, bis die Schwarte knusprig und goldbraun ist. Falls die Schwarte dabei zu dunkel wird mit Hilfe einer Alufolie abdecken.

  • In der Zwischenzeit die Sauce im Kochtopf erhitzen, etwas Bier zugeben und sämig einkochen lassen. Danach die Sauce durch ein Sieb streichen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls die Sauce zu dünn ist, mit etwas in kalten Wasser gelöster Stärke, binden.

  • Zum Schluss den fertigen Rollbraten in Scheiben schneiden und mit Kartoffel- oder Semmelknödel und Sauce servieren.

Loge Philippe's Foodblog