Herzhafte Rouladen mit Speck und Pilzfüllung in Rotweinsauce

  • Vorbereitung 30 min
  • Gesamt 2h 30min
  • Portionen 4
  • Aufwand
0 von 5 - 0 Bewertungen
Danke für Deine Bewertung

Es müssen nicht immer klassisch gefüllte Rouladen sein! Dieses leckere Rezept passt hervorragend zur Pilzsaison und kann mit Spätzle, Nudeln oder Kartoffelpüree serviert werden. Die Vorbereitung nimmt etwas Zeit in Anspruch und benötigt zu den Zutaten außerdem noch Alufolie sowie eine Garschnur. Die Rouladen werden mit Hilfe einer Frischhaltefolie platiniert.

. . .
Rezept: Herzhafte Rouladen mit Speck und Pilzfüllung in Rotweinsauce - Philippe's Foodblog

Zutaten

  • 8
    St.
    Rinderrouladen
  • 200
    g
    Kräuterseitlinge
  • 2
    EL
    Butter
  • 100
    g
    Schalotten
  • 1/2
    Bund
    Petersilie
  • 8
    TL
    mittelscharf Senf
  • 16
    St.
    Speck in Scheiben
  • 200
    g
    Karotten
  • 9
    EL
    neutrales Öl
  • 300
    g
    Zwiebeln
  • 100
    g
    Karotten
  • 200
    g
    Staudensellerie
  • 1
    TL
    Tomatenmark
  • 300
    ml
    trockenen Rotwein
  • 8
    St.
    Thymianzweige
  • 2
    St.
    Lorbeerblätter
  • 2
    TL
    Speisestärke
  • 600
    ml
    Wasser
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Zuerst für die Füllung die Kräuterseitlinge putzen und klein würfeln, Schalotten ebenfalls. Karotten schälen und in schmale Stifte schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Danach Butter in einer Bratpfanne zerlassen und die Pilze bei mittlerer Hitze 3 Minuten anbraten, mit Salz sowie Pfeffer würzen und Schalotten zugeben. Weitere 2 Minuten anbraten bevor Petersilie zugeben wird. Füllung solange kochen lassen, bis das Wasser komplett verdampft ist, dann beiseite stellen und abkühlen lassen.

  • In der Zwischenzeit die Rouladen plattieren und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer einreiben. Jede Roulade mit einem TL Senf bestreichen, mit 2 Scheiben Speck und 1-2 EL Füllung belegen. Dabei darauf achten, dass die Füllung sich im unteren Drittel befindet. Zum Schluss die Rouladen einrollen und mit Hilfe einer Garschnur umwickelt verknoten.

  • Für die Sauce Sellerie und restliche Karotten grob würfeln und einen großen Bräter mit 4 EL Öl erhitzen. Dann die Rouladen bei mittlerer Hitze 3 Minuten rundherum anbraten. Dabei Rouladen nochmals mit Salz und Pfeffer würzen. Sobald die Rouladen eine schöne Farbe angenommen haben, beiseite stellen und warmhalten. Zum Bräter erneut 5 EL Öl geben, erhitzen und Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze anbraten. Danach Karotten und Sellerie zugeben und weitere 4 Minuten anbraten. Jetzt das Tomatenmark zugeben, kurz anbraten und zum Schluss mit Rotwein ablöschen. Dabei den Alkohol reduzieren lassen. Rouladen in die Sauce legen und mit Wasser auffüllen. Zugedeckt bei geringer Hitze 2 Stunden köcheln lassen.

  • 20 Minuten vor Ende der Garzeit Thymian und Lorbeerblätter zur Sauce geben, danach Rouladen aus der Sauce nehmen und mit Alufolie eingewickelt warmhalten.

  • Die Sauce aus dem Bräter durch ein Sieb in einen Kochtopf streichen. Dabei das Gemüse leicht ausdrücken und wegwerfen. Danach die Sauce einkochen lassen. Falls die Sauce zu dünn ist mit etwas Stärke binden. Sobald die Sauce fertig ist kommen die Rouladen hinzu und werden erwärmt.

. . .

Könnte Dir auch gefallen

Ad via Google

Kürzlich hinzugefügt

Mohnkuchen vom Blech - Philippe's Foodblog
Mohnkuchen vom Blech
30. 04. 2024
Rezept: Rehrücken im Ganzen - Philippe's Foodblog
Rehrücken im Ganzen
21. 02. 2024
Rezept: Doraden im Pergamen - Philippe's Foodblog
Doraden im Pergament
02. 02. 2024
Ad via Google
Herzhafte Rouladen mit Speck und Pilzfüllung in Rotweinsauce
  • Vorbereitung 30 min
  • Gesamt 2h 30min
  • Portionen 4
  • Aufwand
Zutaten
  • 8
    St.
    Rinderrouladen
  • 200
    g
    Kräuterseitlinge
  • 2
    EL
    Butter
  • 100
    g
    Schalotten
  • 1/2
    Bund
    Petersilie
  • 8
    TL
    mittelscharf Senf
  • 16
    St.
    Speck in Scheiben
  • 200
    g
    Karotten
  • 9
    EL
    neutrales Öl
  • 300
    g
    Zwiebeln
  • 100
    g
    Karotten
  • 200
    g
    Staudensellerie
  • 1
    TL
    Tomatenmark
  • 300
    ml
    trockenen Rotwein
  • 8
    St.
    Thymianzweige
  • 2
    St.
    Lorbeerblätter
  • 2
    TL
    Speisestärke
  • 600
    ml
    Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  • Zuerst für die Füllung die Kräuterseitlinge putzen und klein würfeln, Schalotten ebenfalls. Karotten schälen und in schmale Stifte schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Danach Butter in einer Bratpfanne zerlassen und die Pilze bei mittlerer Hitze 3 Minuten anbraten, mit Salz sowie Pfeffer würzen und Schalotten zugeben. Weitere 2 Minuten anbraten bevor Petersilie zugeben wird. Füllung solange kochen lassen, bis das Wasser komplett verdampft ist, dann beiseite stellen und abkühlen lassen.

  • In der Zwischenzeit die Rouladen plattieren und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer einreiben. Jede Roulade mit einem TL Senf bestreichen, mit 2 Scheiben Speck und 1-2 EL Füllung belegen. Dabei darauf achten, dass die Füllung sich im unteren Drittel befindet. Zum Schluss die Rouladen einrollen und mit Hilfe einer Garschnur umwickelt verknoten.

  • Für die Sauce Sellerie und restliche Karotten grob würfeln und einen großen Bräter mit 4 EL Öl erhitzen. Dann die Rouladen bei mittlerer Hitze 3 Minuten rundherum anbraten. Dabei Rouladen nochmals mit Salz und Pfeffer würzen. Sobald die Rouladen eine schöne Farbe angenommen haben, beiseite stellen und warmhalten. Zum Bräter erneut 5 EL Öl geben, erhitzen und Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze anbraten. Danach Karotten und Sellerie zugeben und weitere 4 Minuten anbraten. Jetzt das Tomatenmark zugeben, kurz anbraten und zum Schluss mit Rotwein ablöschen. Dabei den Alkohol reduzieren lassen. Rouladen in die Sauce legen und mit Wasser auffüllen. Zugedeckt bei geringer Hitze 2 Stunden köcheln lassen.

  • 20 Minuten vor Ende der Garzeit Thymian und Lorbeerblätter zur Sauce geben, danach Rouladen aus der Sauce nehmen und mit Alufolie eingewickelt warmhalten.

  • Die Sauce aus dem Bräter durch ein Sieb in einen Kochtopf streichen. Dabei das Gemüse leicht ausdrücken und wegwerfen. Danach die Sauce einkochen lassen. Falls die Sauce zu dünn ist mit etwas Stärke binden. Sobald die Sauce fertig ist kommen die Rouladen hinzu und werden erwärmt.

Loge Philippe's Foodblog