Zarte Rinderrouladen auf einer dunklen Jus mit Gröstl aus Kartoffeln und Kürbis

  • Vorbereitung 40 min
  • Gesamt 1h
  • Portionen 4
  • Aufwand
5 von 5 - 1 Bewertungen
Danke für Deine Bewertung

Diese köstlichen Rouladen aus Rinderfilet sind saftig und besonders zart. Gefüllt mit Weißkraut bietet das Rezept eine leckere Alternativ zu den klassisch gefüllten Rouladen. Dazu knackiges Gemüse und Kümmeljus.

Hier findest Du das passende Rezept für eine Jus.

. . .
Rezept: Zarte Rinderrouladen auf einer dunklen Jus mit Gröstl aus Kartoffeln und Kürbis - Philippe's Foodblog

Zutaten

  • 4
    St.
    Rinderfilet (á 160g)
  • 200
    g
    Weißkraut
  • 5
    St.
    festkochende Kartoffeln
  • 150
    g
    Hokkaidokürbis
  • 2
    EL
    Lauch
  • 4
    EL
    Schnittlauch
  • 12
    St.
    Cherrytomaten
  • 3
    EL
    Olivenöl
  • 3
    EL
    Rapsöl
  • 1
    EL
    Butter
  • 2
    St.
    Rosmarinzweige
  • 1/2
    EL
    ganzer Kümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300
    ml
    braune Jus (siehe oben)

Zubereitung

  • Kartoffeln schälen, in etwas Salzwasser nicht ganz weich vorkochen und beiseite stellen.

  • Weißkraut in feine kleine Streifen schneiden, dann in einer Bratpfanne mit etwas Olivenöl gut anbraten. Erstmal mit Pfeffer und Kümmel würzen, sobald das Kraut eine schöne Farbe bekommen hat auch noch mit Salz hinzugeben. Alles nochmals umrühren, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

  • Vorgekochte Kartoffeln und Kürbis in gleich große Stifte schneiden und Lauch in Ringe. Schnittlauch feinhacken. Erneut Olivenöl in der Pfanne erhitzen und das Gemüse anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch würzen. Sobald das Gemüse gut angebraten ist beiseite stellen.

  • Rinderfilet zwischen zwei Frischhaltefolien vorsichtig dünn klopfen. Rinderfiletscheiben mit der Weißkrautfüllung belegen, eng zu Rouladen rollen und fixieren mit Zahnstochern oder einer Garschnurr. Fleisch von außen mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Backofen auf 190°C vorheizen. Bratpfanne mit Rapsöl erhitzen und bei kräftiger Hitze die Rouladen je Seite 2-3 Minuten anbraten. Hitze reduzieren Butter, Tomaten sowie Rosmarin zugeben. Jetzt ca. 3-4 Minuten im vorgewärmten Backofen fertig garen. Danach soll das Fleisch noch weitere 3 Minuten ruhen!

  • In der Zwischenzeit die Gröstl erwärmen und der Sauce Kümmel zugeben.

  • Rouladen mit Gröstl, Sauce, Tomaten und Rosmarin auf einem vorgewärmten Teller anrichten.

. . .

Könnte Dir auch gefallen

Ad via Google

Kürzlich hinzugefügt

Mohnkuchen vom Blech - Philippe's Foodblog
Mohnkuchen vom Blech
30. 04. 2024
Rezept: Rehrücken im Ganzen - Philippe's Foodblog
Rehrücken im Ganzen
21. 02. 2024
Rezept: Doraden im Pergamen - Philippe's Foodblog
Doraden im Pergament
02. 02. 2024
Ad via Google
Zarte Rinderrouladen auf einer dunklen Jus mit Gröstl aus Kartoffeln und Kürbis
  • Vorbereitung 40 min
  • Gesamt 1h
  • Portionen 4
  • Aufwand
Zutaten
  • 4
    St.
    Rinderfilet (á 160g)
  • 200
    g
    Weißkraut
  • 5
    St.
    festkochende Kartoffeln
  • 150
    g
    Hokkaidokürbis
  • 2
    EL
    Lauch
  • 4
    EL
    Schnittlauch
  • 12
    St.
    Cherrytomaten
  • 3
    EL
    Olivenöl
  • 3
    EL
    Rapsöl
  • 1
    EL
    Butter
  • 2
    St.
    Rosmarinzweige
  • 1/2
    EL
    ganzer Kümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300
    ml
    braune Jus (siehe oben)
Zubereitung
  • Kartoffeln schälen, in etwas Salzwasser nicht ganz weich vorkochen und beiseite stellen.

  • Weißkraut in feine kleine Streifen schneiden, dann in einer Bratpfanne mit etwas Olivenöl gut anbraten. Erstmal mit Pfeffer und Kümmel würzen, sobald das Kraut eine schöne Farbe bekommen hat auch noch mit Salz hinzugeben. Alles nochmals umrühren, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

  • Vorgekochte Kartoffeln und Kürbis in gleich große Stifte schneiden und Lauch in Ringe. Schnittlauch feinhacken. Erneut Olivenöl in der Pfanne erhitzen und das Gemüse anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch würzen. Sobald das Gemüse gut angebraten ist beiseite stellen.

  • Rinderfilet zwischen zwei Frischhaltefolien vorsichtig dünn klopfen. Rinderfiletscheiben mit der Weißkrautfüllung belegen, eng zu Rouladen rollen und fixieren mit Zahnstochern oder einer Garschnurr. Fleisch von außen mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Backofen auf 190°C vorheizen. Bratpfanne mit Rapsöl erhitzen und bei kräftiger Hitze die Rouladen je Seite 2-3 Minuten anbraten. Hitze reduzieren Butter, Tomaten sowie Rosmarin zugeben. Jetzt ca. 3-4 Minuten im vorgewärmten Backofen fertig garen. Danach soll das Fleisch noch weitere 3 Minuten ruhen!

  • In der Zwischenzeit die Gröstl erwärmen und der Sauce Kümmel zugeben.

  • Rouladen mit Gröstl, Sauce, Tomaten und Rosmarin auf einem vorgewärmten Teller anrichten.

Loge Philippe's Foodblog